Hündinnen Vermittlung

Pixi

Pixi * ca Juni 2013, Hündin, kastriert, eventuell Cattle Mix

Die tolle Pixi sucht ihr eigenes zu Hause.

Pixi schaut immer ein wenig grimmig aus, obwohl sie dies ganz und gar nicht ist. Die hübsche Hündin ist ein Schatz und für jemanden, der einen eher ruhigen Hund sucht, ein Traum! Man kann keinen Fehler an ihr ausmachen, obwohl sie aufgrund ihrer Vergangenheit doch ein kleines Säckchen mit sich trägt. Vermutlich wurde Pixi früher einmal von einem Auto angefahren. Ihr Ellenbogen hat sehr darunter gelitten, was man ihr heute noch durch eine vorhandene Lahmheit ansieht. Dazu kommt, das sie auf dem linken Vorderbein Arthrose hat, was ihr bisher aber nichts ausmacht und noch nicht behandelt werden muss. Von Vorteil wäre allerdings, wenn sie etwas abnimmt. Große Wanderungen wird sie nicht mehr mitmachen, doch für regelmäßige kleine Runden kann sich Pixi durchaus begeistern. Ein Zuhause ohne viele Stufen wäre sehr in ihrem Interesse. Was kann man noch über die zauberhafte Hündin sagen? Pixi ist tadellos stubenrein und weiß, wie man sich beträgt. Sie bleibt auch allein, ist ruhig und ausgeglichen, absolut verträglich mit allen Hunden, zeigt keinen Futterneid. Sie drängt sich den Menschen nicht auf, lässt sich aber gern streicheln. Pixi relaxt oft allein im Gras, all das Gewusel geht sie dann nichts an. Mit ihr hätte man einen tollen Kameraden, der nicht verlangt, als Mittelpunkt dazustehen. Gibt es da draußen liebe Menschen, die Pixi ihren Wunsch nach einem eigenen Zuhause erfüllen können? Sie hat eine Schulterhöhe von 50 cm, wiegt 31 kg und lebt beim TSV Hoffnung für Tiere e.V. in 01900 Hauswalde.

Pixi wäre perfekt für Sie ?
Dann wenden Sie sich bitte telefonisch an den Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V. unter 035955/2604 oder per email an tierhoffnung@gmx.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Luna

Luna Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *2/2014

Kraftpaket Luna kam 2017 ins Tierheim Stuttgart nachdem in ihrem vorherigen Leben einiges schief gelaufen war, sie mehrere Besitzerwechsel hatte und es zu Beißvorfällen kam. Aus diesem Grund wurde Luna auch eine Maulkorb- und Leinenpflicht auferlegt.

Nun ist Luna aber kein bösartiges Monster; wohl eher ein Flintenweib, das Führung braucht. Ihr Grundgehorsam ist hervorragend und Leinenführigkeit kein Fremdwort für die hübsche Hündin. Ihre Pfleger sind begeistert von ihr und beschreiben sie als „tollen Hund!“ Luna fährt gern im Auto mit und kann auch stundenweise alleine bleiben. Fremden Personen gegenüber tritt sie erstmal skeptisch auf. Menschen, die sie kennengelernt hat und denen sie vertraut, schließt sich die Hündin gerne an und ist am liebsten überall mit dabei. Zuhause zeigt sie sich entspannt und kuschelt sich gern in ihr Körbchen. Raschelt dann irgendwo aber eine Leckerchentüte, ist Luna sofort zur Stelle – für Leckerlis gibt sie alles! Andere Hunde sind in Ordnung, dennoch wäre ein Zuhause als Einzelprinzessin wünschenswert. Kleine Kinder, Katzen sowie andere Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause sein.

Luna braucht selbstbewusste, hundeerfahrene Menschen, denen sie vertrauen und die Führung überlassen kann. Menschen, die Regeln aufstellen und konsequent sein können. Dann kann sie der Hund sein, der mit einem durch Dick und Dünn geht.

Luna ist kastriert, geimpft und gechippt. Wer sich für die schöne Hündin interessiert, kann sich gern beim Stuttgarter Tierschutz melden: thl@stuttgart-tierheim.de Oder: https://stuttgarter-tierschutz.de

Der Vermittlungshund ist dem Team von ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Lina

Lina *ca 2018 Hündin, kastriert Eventuell Cattle Mix

Lina auf der Suche nach ihrem eigenen zu Hause.

Die hübsche Lina ist mittelgroß und wiegt 11 Kilo. Ihre kurze Rute macht sie besonders. Lina ist seit einiger Zeit im Shelter in Rumänien und blüht dort auch richtig auf, ist jedoch noch etwas zurückhaltend und schüchtern. 

Lina ist ein freundliches Mädchen – auf der Suche nach ihren Menschen.

Wenn Sie sich in Lina verliebt haben und ihr ein Zuhause in Sicherheit und Geborgenheit anbieten möchten, dann schreiben Sie uns doch gerne eine Mail an info@friends-for-life.de oder telefonisch bei Frau Krösche: 01520-1711166 

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Polly

Polly
Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *ca. 2/2019

Schweren Herzens wird für Energiebündel Polly ein neues Zuhause gesucht, welches genügend Zeit hat, sich der freundlichen Stimmungskanone zu widmen.
Polly ist 2,5 Jahre jung, kastriert und kam mit 4 Monaten aus Rumänien. 
Sie ist ein sehr menschenbezogener, eher distanzloser Energiebolzen. Sie mag Kinder und ebenso andere Hunde. Wobei der Kontakt zu gleich großen, stabilen Hunden am besten klappt, da ihr Spiel- und Sozialverhalten als robust zu beschreiben ist. Kleine oder zarte Hunde haben meist wenig Spaß mit ihr. 
Inzwischen kann die hübsche Hündin auch mal das süße Nichtstun und Frust aushalten. Sie kennt die Grundkommandos und hat eine solide Erziehung genossen. Sie ist fein in ihrer Körpersprache und nimmt Unterbrechungen an. Polly zeigt jagdliches Interesse und hat generell Lust, Bewegungsreizen wie z.B. fliegenden Bällen nachzugehen. 
Sie braucht Menschen, die klar sind und konsequent auf die Einhaltung ihres Regelwerks achten. Menschen, mit denen sie Abenteuer erleben kann – egal ob Wanderungen, Longieren, Mantrailing oder eventuell Zughundesport. 
Ihre neue Familie bekommt eine charmante, aktive, sehr menschenbezogene Begleiterin!
Sie kann einige Stunden alleine bleiben und liebt es, im Auto mitzufahren. 
Sie wird NICHT an Menschen vermittelt, die gerne unkontrollierte Jagdspiele mit Bällen, Stöcken und ähnlichem machen. Polly ist ein Ex-Junkie und diese Art der Auslastung tut ihr einfach nicht gut.

Polly ist kastriert, gechipt und geimpft. Sie wohnt im Raum 68519 Viernheim.
Hat Wirbelwind Polly dein Interesse geweckt? Dann setz dich bitte mit ihrem Frauchen Anne in Verbindung: annebilger@hotmail.com.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Nakhodka

Nakhodka Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *2016

Diese hübsche Hündin hat schon so einiges in ihrem Leben mitmachen müssen. Momentan lebt sie auf einer Pflegestelle in der Ukraine.

Nakhodka, was so viel wie „gefunden“ bedeutet, wurde verletzt in einem Park aufgegriffen. Sie hatte rechtsseitig einen Beckenbruch, der behandelt wurde und verheilt ist. Die Hündin läuft wieder problemlos. Allerdings ist ihrer Betreuerin aufgefallen, dass etwas mit Nakhodkas Augen nicht stimmt. Eine Untersuchung ergab, dass die Hündin beidseitig erblindet ist. Jedoch stört das die Hündin überhaupt nicht. Sie kommt mit ihrer Behinderung sehr gut zurecht, sie kann sich gut orientieren; verlässt sich auf ihre Ohren und ihre Nase.

Nakhodka ist nicht ängstlich und begegnet anderen Hunden und Katzen freundlich. Die liebe Hündin ist sehr folgsam und ruhig. Sie läuft gut an der Leine und fährt im Auto ohne Probleme mit. Sie bellt selten und könnte auch als Wohnungshund glücklich werden. 

Nakhodka ist kastriert, gechipt und hat alle nötigen Impfungen.

Also, wer hat ein Herz für diese besondere Maus? Setzt euch gern mit Nakhodkas vermittelnden Organisation Adopt me – bin treue Seele in Verbindung. Entweder auf facebook oder via Email: adoptme@gmx.net

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Luzia

Luzia
Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *ca. 1/2020

Die hübsche Luzia, die momentan auf einer Pflegestelle bei Pforzheim lebt, gehört eher zu den sanften, anfänglich schüchternen Hunden. Dabei zeigt sie aber keinerlei Aggression. Für die hübsche Hündin wird ein ruhiges Zuhause gesucht, das aber durchaus auch in einer Stadt sein kann. Zudem ist Luzia ein junger Hund, die definitiv noch etwas erleben möchte! Sie zeigt einen Jagdtrieb bei Vögeln.
Ein bereits vorhandener Hund wäre toll; das Größte für Luzia wäre allerdings eine Katze im Haushalt! 
Nette Kinder ab circa 5 Jahren sind für Luzia ebenfalls kein Problem.

Die Hündin ist kastriert, geimpft, gechippt und besitzt einen EU-Heimtierausweis.

Wer zeigt dieser lieben Seele, was ein tolles Hundeleben ist?
Meldet euch bitte bei Herrn Karlheinz Scheib: 0176 80521990
Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Kono

Kono
Hündin, Cattle Dog Mix (DNA Test), *1/2019

Für die kleine Weltenbummlerin Kono wird schweren Herzens ein neues Zuhause gesucht. Denn es hat sich gezeigt, dass sich die hübsche Hündin in einem festen Zuhause mit stabilem Alltag wohler fühlen würde.
Kono wurde mit etwa sechs Monaten im australischen Outback gefunden. Sie war in einem schlechten Zustand und so wurde sie kurzerhand adoptiert und liebevoll aufgepäppelt und aufgezogen. Sie bereiste Australien, wohnte in Deutschland und ist vor kurzem mit ihren Besitzern nach Norwegen ausgewandert. Von da aus wird nun ihr Traumzuhause gesucht. 
Das neue Zuhause sollte zwar ruhig und mit einem geregelten Alltag sein, sollte Kono aber durchaus auch fordern und fördern, wie z.B. mit Hundesport (Apportieren, Obedience oder ähnlichem). Mit anderen Hunden kommt Kono prima aus und ein bereits vorhandener Hund wäre kein Problem. Mit Kindern versteht Kono sich sehr gut, es wird aber ein Zuhause ohne Kinder für sie gesucht, da sie Probleme damit hat, mit Kindern im Haus Ruhe zu finden. Kleintiere sollten besser nicht im neuen Zuhause wohnen; sie zeigt zumindest draußen etwas Jagdtrieb.

Die hübsche Hündin mit den riesigen Ohren beherrscht ein paar Tricks und natürlich die gängigen Grundkommandos – hier wurde besonders viel Wert auf den Rückruf und das Ruhehalten gelegt. Sie kann gut über mehrere Stunden alleine bleiben, fährt entspannt im Auto mit und ist absolut sozialverträglich. Wenn sie fremde Menschen verunsichern oder Situationen ihr gruselig erscheinen, orientiert sie sich an ihrer Bezugsperson und lässt sich leichtführig managen. Kono ist sehr verspielt und liebt es, zu schmusen und schläft am liebsten im Bett.

Kono ist geimpft, gechipt und kastriert.

Diese Traumhündin hat dein Interesse geweckt? Dann setz dich gern mit ihren Besitzern in Verbindung: erik.moser@outlook.com.

Ein gegenseitiges Kennenlernen vorab via Telefon, WhatsApp etc. ist erwünscht. Kono wird mit einem Schutzvertrag sowie gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Pippi

Pippi, Hündin * ca. 12/2018 Eventuell Cattle Mix
Auf Pflegestelle in 38304 Wolfenbüttel.

Pippi - Besondere Hündin sucht zu Hause.

Die junge Hündin stammt aus einem Tierheim in Sofia/Bulgarien. Zusammen mit ihren Geschwistern wurde Pippi als Welpe in einem Pappkarton gefunden, welcher vor dem Tierheim abgestellt wurde. Im April '19 hatte Pippi das große Glück, in eine Pflegestelle nach Deutschland kommen zu können.

Ihre Pflegestelle beschreibt Pippi als eine menschenzugewandte und freundliche Hündin mit besonderen Bedürfnissen.

Pippi mag es, mit ihrer Pflegemama zu kuscheln, von ihr gestreichelt zu werden und mit ihren Spielzeugen ausgiebig zu spielen. Sie fühlt sich am wohlsten, wenn sie drinnen ist und alle Familienmitglieder zu Hause sind. Wenn sie zu einem Menschen (ihrer Bezugsperson) erstmal Vertrauen gefasst hat, baut Pippi eine sehr starke Bindung zu ihm auf und möchte am liebsten nie von ihm getrennt sein. Aus diesem Grund stellt Alleinsein großen Stress für sie dar und muss noch geübt werden. Das Zusammenleben mit der anderen Hündin ihrer Pflegefamilie ist für Pippi nicht einfach. Sie möchte ihre Menschen am liebsten mit niemand teilen müssen. Mit der anderen Hündin wird es besonders schwierig, wenn es ums Futter geht. Ihre Pflegefamilie vermutet, dass Pippi als kleiner Welpe traumatisierende Hungererfahrungen gemacht und deshalb einen sehr stark ausgeprägten Futterneid anderen Hunden (nicht Menschen!) gegenüber entwickelt hat. Wenn sie sich in solchen Situationen nicht anders zu helfen weiß, reagiert sie der anderen Hündin gegenüber aggressiv.

Pippi ist eine sehr aufmerksame Hündin und genaue Beobachterin und ich nimmt kleinste Reize und Veränderungen wahr, was dazu führen kann, dass sie bei zu vielen Eindrücken erregt und angespannt ist. Leider ist sie momentan sehr vielen Reizen ausgesetzt, sobald sie ihre Wohnung verlässt, da ihre Pflegefamilie in einem belebten städtischen Umfeld wohnt. Die vielen fremden Menschen und Hunde, die Pippi beim Spazierengehen begegnen, überfordern sie, deshalb versteift sie sich dann und probiert, sie mit aggressivem Bellen auf Abstand zu halten.

In der Zeit, die Pippi jetzt schon bei ihrer Pflegefamilie ist, hat sie ganz viel Liebe, Geduld und regelmäßiges Training erfahren und dadurch bereits Fortschritte gemacht und ganz viel gelernt. Sie sucht Menschen, die ihr gegenüber feinfühlig und konsequent sind und die ihr in herausfordernden Situationen zur Seite stehen und Sicherheit geben.

Ihr solltet bereit sein, Pippi richtig kennen- und ihre Signale verstehen zu lernen, damit ihr wisst, wie es ihr gerade geht und was sie in diesem Moment braucht. Vielleicht habt ihr ja sogar schon Erfahrungen mit besonderen Hunden, die auch Pippi zugutekommen könnten. Ihr Traum wäre es, in einem ruhigen Zuhause in einer reizarmen Umgebung zu leben, in dem sie eure Aufmerksamkeit und Liebe mit keinem anderen Tier teilen muss. Kleine Kinder sollten ebenfalls nicht im neuen zu Hause sein.
Einen Garten fände sie bestimmt richtig toll. Besonders wichtig wäre es jedoch für Pippi, dass ihr von zu Hause arbeitet oder sie auf eure ruhige und reizarme Arbeitsstelle (ohne andere Hunde) mitnehmen könnt, sodass sie nicht von euch getrennt sein muss.

Pippi ist eine tolle Hündin und wird aber noch viel Zeit brauchen, um sich von ihren traumatischen Erfahrungen zu erholen und zu lernen, wie sie gut damit umgehen kann. Sie sucht Menschen, die sie in ihrer ganzen Einzigartigkeit annehmen und lieben lernen und die aber auch die Möglichkeit haben und bereit sind, ihren besonderen Bedürfnissen gerecht zu werden. Es wäre ideal, wenn ihr Pippi ein Für-Immer-Zuhause geben könntet, alternativ sucht sie aber auch eine Pflegestelle mit passenderen Gegebenheiten im Raum Berlin-Brandenburg.

Pippi ist bereits geimpft und gechippt. Die Schutzgebühr für Pippi beträgt 390 Euro. Bei Interesse an der schönen Pippi meldet euch bei : Marie und Emma Petzholz Email: emma@ein-freund-fuers-leben.org

Der Vermittlungshund ist dem Team von ACD in Not e. V. nicht bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Tyra

Tyra Hündin, Cattle Dog Mix, *5/2016 

Für die sensible Sportskanone Tyra wird ein neuer Wirkungskreis gesucht. Tyras Start ins Leben war nicht gerade leicht, ihre genaue Herkunft unklar. Ihre schlechte Sozialisierung, gepaart mit ihrer Unsicherheit, macht ein erfahrenes, neues Zuhause zwingend erforderlich. 

Ihr jetziges Frauchen konnte ihr vieles beibringen. Sofern Tyra einem Menschen vertraut und dieser von ihr akzeptiert wird, hat Tyra einen guten Grundgehorsam, läuft gut ohne Leine, prima am Fahrrad oder ist der ideale Joggingpartner. Sie kann gut alleine bleiben und geht gemeinsam mit ihrem Menschen durchs Feuer. Leider wird Tyra dabei schnell besitzergreifend und versucht, ihren Lieblingsmenschen von anderen Mitbewohnern und Hunden abzuschirmen. Dabei hat sie in der Vergangenheit bereits mehrfach geschnappt. Trifft Tyra angeleint auf einen anderen Hund, wirft sie – einen großen Knüppel in den Pfoten haltend – mit Morddrohungen nur so um sich! 

Daher wäre ein neues Zuhause ohne Kinder und andere Hunde wünschenswert. 
Tyra kennt das Zusammenleben mit einer Katze. Allerdings kommt es auf das Selbstbewusstsein der Katze an, ob sie akzeptiert oder gescheucht wird. Auch das Heranführen an Pferde ist durchaus denkbar. Vielleicht schlummert in Tyra ja der perfekte Reitbegleithund? Fit genug ist sie jedenfalls. 

Die hübsche Hündin braucht eine erfahrene Person, die ihr klar und deutlich Regeln und Grenzen aufzeigt, dabei aber dem kleinen Hasenherz den Rücken stärkt und mit ihr gemeinsam durchs Leben geht. 

Tyra ist intakt, gechippt und geimpft. Hat Tyra dein Interesse geweckt? Dann setze dich bitte mit Elena in Verbindung: Tel: +49 163 2678131 Email: Elena2103@freenet.de 

Der Vermittlungshund ist dem Team von ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.