Jahresrückblick 2023

Jahresrückblick
Das Jahr 2023 neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten mit Euch das ereignisreiche Jahr Revue passieren lassen.
Im Februar fand unsere Jahreshauptversammlung von ACD in Not auf dem Rhumetalhof Jünemm bei Göttingen statt. So konnten wir mit neuem Vorstand und alter Besetzung in das neue Jahr starten. Im Laufe des Jahres haben wir Unterstützung von zwei weiteren Personen in der Vorstandarbeit erhalten, worüber wir uns sehr freuen.
Dank einer von ihnen konnte im Jahr 2023 innerhalb kürzester Zeit unser Verein bei Instagram viral gehen und somit vergrößert sich die Reichweite für unsere Notcattles noch einmal erheblich.
Im April erwartete uns ein großes Highlight. Bei Unserem Treibballworkshop mit Steffi und Thorsten in Darmstadt konnten vielen Cattledogbesitzern in die Treibballarbeit reinschnuppern und die Grundlagen kennenlernen.
Im April erfuhren wir von Lucas, einem ausgesetzten Cattle, der in ein Tierheim kam. Es war klar, dass Lucas dringend Hilfe brauchte. Wir nahmen sofort Kontakt mit dem Tierheim auf und sicherten unsere Unterstützung zu. Wir suchten nach einer erfahrenen Pflegestelle und wurden nach langer Suche endlich fündig. Dank Eurer vielen Spenden konnten wir Lucas aus dem Tierheim in einer Pflegestelle unterbringen und ihn somit bestmöglich unterstützen. Im Oktober war es dann so weit, dass Lucas sogar in sein neues Zuhause ziehen konnte. Er hat zwar noch „Baustellen“ aber entwickelt sich prächtig und wird dort sehr geliebt.
Zudem erreichte uns Anfang April Informationen über einen weiteren Cattlebub der Unterstützung brauchte. Wir konnten eine adäquate Pflegestelle für Vito finden und nahmen ihn über unseren Verein auf. Von seinem Pflegestellenfrauchen konnte der Bub einiges mitnehmen, da sie viel mit ihm trainierte. Im Mai konnte Vito dann erfolgreich in sein neues Zuhause zu einer weiteren Cattle Dame umziehen und darf dort sein Leben genießen.
Im Juni freuten wir uns über unseren Cattle Walk, der in der Nähe von Hamburg stattgefunden hat. Die jüngste Cattle Teilnehmerin war 5 Monate und der älteste Cattle Rüde 11 Jahre. An dem Cattle Walk nahmen sogar 5 ehemalige Notcattles teil, worüber wir uns auch sehr gefreut haben. Das Programm war vielfältig, so dass der Tag in Windeseile vorüber war.
Im September besuchten wir die ACDCD Clubshow in Koblenz und waren mit einem Vereinsstand vertreten. Wir trafen alte und neue Bekannte mit zwei und vier Beinen, führten kurzweilige aber auch intensive Gespräche und stellten unseren Verein, dessen Ziele und Aufgaben gerne vor. Auch unsere Vereinsartikel und die druckfrischen Kalender für 2024 fanden Abnehmer.
Im Oktober wurde unsere Internet Homepage überarbeitet, was ebenfalls sehr arbeitsintensiv war. Sie ist jetzt viel moderner und die Inhalte leichter zu pflegen und kann jetzt problemlos auch über Handy aufgerufen und viel leichter lesbar angezeigt werden.
Über das Jahr hinaus fanden ebenso Versteigerungen zugunsten unserer Notcattles statt. Ob die Teilnahme an einem Seminar für Treibhunde, Nackenkissen mit Cattlemotiven oder diverse Leinen, Geschirre und Halsbänder wurden unserem Verein zur Verfügung gestellt und bekamen einen neuen Besitzer. Vielen Dank an alle Spender.
Im Dezember fand unsere liebgewonnene Wichtelaktion statt, bei der Cattle/Catllemixen in Tierheimen oder Pflegestellen mit Geschenken bedacht werden. Dank Euch konnten in kürzester Zeit Wichtel gefunden werden, so dass jeder von Ihnen einen Wunsch erfüllt bekam.
Jetzt am Ende des Jahres können wir auf knapp 40 vermittelte Cattle/-Mixe zurückblicken. Zudem gaben wir Hilfestellung bei der Suche nach z.B. geeignete Hundetrainer und unterstützten die Tierheime, in denen Cattles auf ihr neues Zuhause warten.
Leider haben uns auch dieses Jahr viele geliebte Cattles verlassen, die eine schmerzliche Lücke in unseren Herzen hinterlassen haben. Wir gedenken diesen und wünschen den Besitzern viel Kraft.
Für das kommende Jahr dürft ihr euch wieder auf zwei Veranstaltungen freuen. Den Cattle Walk am 08.09.2024 bei Münster / Westfahlen und einen Hoopers Workshop in der Eifel. Nähere Informationen geben wir frühzeitig bekannt.
Zuletzt möchten wir allen Unterstützern danken, die das alles überhaupt erst möglich machen. Es ist gut zu wissen, dass wir uns auf unsere Mitglieder, Freunde und Gönner verlassen können.
Zudem möchte ich als Vorsitzende einen großen Dank an das gesamte Vorstandsteam aussprechen, die das ganz Jahr über ehrenamtlich neben ihren normalen Jobs für die Belange der Not/- und Vermittlungscattles Ansprechpartner sind, um gemeinsam mit den Besitzern nach Lösungen zu finden. Vielen Dank an Euch und Euren Familien, die Eure Vorstandsarbeit akzeptieren und unterstützen.
Wir wünschen Euch und Euren Familien ein gesundes neues Jahr und freuen uns darauf, uns im kommenden Jahr wieder für die Not- und Vermittlungscattles stark zu machen.
Euer Vorstand von ACD in Not