Hündinnen Vermittlung

Pixi

Pixi * ca Juni 2013, Hündin, kastriert, eventuell Cattle Mix

Die tolle Pixi sucht ihr eigenes zu Hause.

Pixi schaut immer ein wenig grimmig aus, obwohl sie dies ganz und gar nicht ist. Die hübsche Hündin ist ein Schatz und für jemanden, der einen eher ruhigen Hund sucht, ein Traum! Man kann keinen Fehler an ihr ausmachen, obwohl sie aufgrund ihrer Vergangenheit doch ein kleines Säckchen mit sich trägt. Vermutlich wurde Pixi früher einmal von einem Auto angefahren. Ihr Ellenbogen hat sehr darunter gelitten, was man ihr heute noch durch eine vorhandene Lahmheit ansieht. Dazu kommt, das sie auf dem linken Vorderbein Arthrose hat, was ihr bisher aber nichts ausmacht und noch nicht behandelt werden muss. Von Vorteil wäre allerdings, wenn sie etwas abnimmt. Große Wanderungen wird sie nicht mehr mitmachen, doch für regelmäßige kleine Runden kann sich Pixi durchaus begeistern. Ein Zuhause ohne viele Stufen wäre sehr in ihrem Interesse. Was kann man noch über die zauberhafte Hündin sagen? Pixi ist tadellos stubenrein und weiß, wie man sich beträgt. Sie bleibt auch allein, ist ruhig und ausgeglichen, absolut verträglich mit allen Hunden, zeigt keinen Futterneid. Sie drängt sich den Menschen nicht auf, lässt sich aber gern streicheln. Pixi relaxt oft allein im Gras, all das Gewusel geht sie dann nichts an. Mit ihr hätte man einen tollen Kameraden, der nicht verlangt, als Mittelpunkt dazustehen. Gibt es da draußen liebe Menschen, die Pixi ihren Wunsch nach einem eigenen Zuhause erfüllen können? Sie hat eine Schulterhöhe von 50 cm, wiegt 31 kg und lebt beim TSV Hoffnung für Tiere e.V. in 01900 Hauswalde.

Pixi wäre perfekt für Sie ?
Dann wenden Sie sich bitte telefonisch an den Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V. unter 035955/2604 oder per email an tierhoffnung@gmx.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Luna

Luna Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *2/2014

Kraftpaket Luna kam 2017 ins Tierheim Stuttgart nachdem in ihrem vorherigen Leben einiges schief gelaufen war, sie mehrere Besitzerwechsel hatte und es zu Beißvorfällen kam. Aus diesem Grund wurde Luna auch eine Maulkorb- und Leinenpflicht auferlegt.

Nun ist Luna aber kein bösartiges Monster; wohl eher ein Flintenweib, das Führung braucht. Ihr Grundgehorsam ist hervorragend und Leinenführigkeit kein Fremdwort für die hübsche Hündin. Ihre Pfleger sind begeistert von ihr und beschreiben sie als „tollen Hund!“ Luna fährt gern im Auto mit und kann auch stundenweise alleine bleiben. Fremden Personen gegenüber tritt sie erstmal skeptisch auf. Menschen, die sie kennengelernt hat und denen sie vertraut, schließt sich die Hündin gerne an und ist am liebsten überall mit dabei. Zuhause zeigt sie sich entspannt und kuschelt sich gern in ihr Körbchen. Raschelt dann irgendwo aber eine Leckerchentüte, ist Luna sofort zur Stelle – für Leckerlis gibt sie alles! Andere Hunde sind in Ordnung, dennoch wäre ein Zuhause als Einzelprinzessin wünschenswert. Kleine Kinder, Katzen sowie andere Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause sein.

Luna braucht selbstbewusste, hundeerfahrene Menschen, denen sie vertrauen und die Führung überlassen kann. Menschen, die Regeln aufstellen und konsequent sein können. Dann kann sie der Hund sein, der mit einem durch Dick und Dünn geht.

Luna ist kastriert, geimpft und gechippt. Wer sich für die schöne Hündin interessiert, kann sich gern beim Stuttgarter Tierschutz melden: thl@stuttgart-tierheim.de Oder: https://stuttgarter-tierschutz.de

Der Vermittlungshund ist dem Team von ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Lina

Lina *ca 2018 Hündin, kastriert Eventuell Cattle Mix

Lina auf der Suche nach ihrem eigenen zu Hause.

Die hübsche Lina ist mittelgroß und wiegt 11 Kilo. Ihre kurze Rute macht sie besonders. Lina ist seit einiger Zeit im Shelter in Rumänien und blüht dort auch richtig auf, ist jedoch noch etwas zurückhaltend und schüchtern. 

Lina ist ein freundliches Mädchen – auf der Suche nach ihren Menschen.

Wenn Sie sich in Lina verliebt haben und ihr ein Zuhause in Sicherheit und Geborgenheit anbieten möchten, dann schreiben Sie uns doch gerne eine Mail an info@friends-for-life.de oder telefonisch bei Frau Krösche: 01520-1711166 

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Ruby

Ruby
Hündin, evtl. Cattle-Terriermix, *30.03.2018

Ruby ist eine kleine, zierliche Hündin, mit einer tollen Fellzeichnung. 
Vor einigen Wochen durfte sie in die Auffangstation in Belgien (Nähe Aachen/NRW) des vermittelnden Vereins ziehen. Hier ist sie mit allen Hunden sehr verträglich. Sie genießt ihr neues Leben: den Tausch des engen Käfigs beim Vermehrer hin zu einem gemütlichen Körbchen, einem Garten zum Auslauf und das gute Futter. Die kleine Ruby verbrachte ihre zum Glück noch recht kurze Lebenszeit bei einem in Belgien nach wie vor gesetzlich legal agierenden Vermehrer.
Für die hübsche Mixhündin wird eine Familie gesucht, die ihr viel Zeit und Zuwendung und genügend Auslastung schenkt. Das kleine Mäuschen sollte noch ein paar Pfunde zunehmen und gepäppelt werden. Zu groß waren die Entbehrungen bisher. Sehr gerne kann ein bereits vorhandener, sozialer und lieber kleiner Hund in der Familie leben. Wenn sie als Einzelhündin leben soll, wäre es wünschenswert, dass Ruby nicht allzu lange alleine bleiben muss. Katzen und Kleintiere kennt die Hündin nicht und ihre Verträglichkeit kann leider auch nicht getestet werden. Natürlich ist Ruby noch nicht stubenrein und kann auch nicht an der Leine gehen. Das muss mit Geduld, Ruhe und Liebe geübt werden. Kinder sollten verantwortungs- und liebevoll mit ihr umgehen können und bereits etwas älter (weil ruhiger) sein. Eine ruhige, eher ländliche Umgebung mit einem Garten wären super.
Ruby ist gechipt, geimpft und kastriert.
Ihr habt Interesse an Ruby? Dann füllt bitte die Selbstauskunft des Vereins „Tierhilfe Belgien“ (www.tierhilfebelgien.de) aus und schickt sie an info@tierhilfebelgien.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Mika

Mika Hündin, *15.3.2020

Mika, die liebevoll auch Mikki gerufen wird, ist ein typischer, junger, verspielter Cattle Dog. Sie mag Menschen und kommt mit anderen Hunden gut zurecht. Wobei sie sich da auch gern mal aufspielt. Sie ist als Flaschenaufzucht mit Aussies aufgewachsen und kennt das Leben im Rudel. Daher wäre sie in einem Mehrhundehaushalt sicher gut aufgehoben. Nur ihr Futter möchte sie mit keinem anderen Hund teilen.


Ansonsten ist Mika gut leinenführig, läuft gut am Fahrrad, kann alleine bleiben und hört super auf den Rückruf, so dass sie auch ohne Leine laufen kann. Ihr Jagdtrieb hält sich sehr in Grenzen.


Mika ist gern draußen unterwegs; sie kennt aber auch das Leben im Haus. Ein Haus mit Grundstück wäre von Vorteil. In einer reinen Wohnungshaltung würde Mika wahrscheinlich nicht glücklich. Sie kennt es, im Auto mitzufahren.


Als Junghund hatte Mika beim Spielen eine unschöne Begegnung mit einem Ast, so dass ihr ein Auge entfernt werden musste. Aber das stört die hübsche Hündin überhaupt nicht, denn das Leben ist schön und es warten noch so viele Abenteuer auf sie!


Die schlaue Hündin kennt sowohl Katzen als auch Pferde. Jedoch heelt sie die Pferde sobald sich ihr die Möglichkeit bietet. Kinder ab etwa 12 Jahren sind kein Problem. Mika mag Kinder, ist nur sehr stürmisch.


Für Mika wird eine aktive und cattleerfahrene Familie gesucht, die die Hündin gern auch noch ein bisschen in einer Hundeschule fordern und fördern möchte.


Die Hündin ist geimpft und gechipt und befindet sich im Raum 89257 Illertissen.
Wer sich für Mikki interessiert, kann sich gern bei uns melden. Entweder per E-Mail (info@acdinnot.de) oder per Facebook Messenger.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Selva

Selva Hündin, evtl. Cattle Dogmix, *07.02.2019

Selva wurde mit knapp 6 Monate von einer Familie adoptiert und nach 2 Jahren haben sie die anhängliche Hündin lieblos abgegeben. In der Zwischenzeit ist Selva erwachsen geworden. Mit einer Schulterhöhe von ca. 50 cm hat sie sich zu einer wunderschönen Cattle Dog Mischlingshündin entwickelt.

Selva ist verträglich mit anderen Hunden, bisher war sie aber Einzelprinzessin und das möchte sie auf jeden Fall wieder sein. Sie zeigt sich mit lieb gewonnenen Menschen sehr anhänglich und anderen Hunden gegenüber besitzergreifend. Auch Ihre Spielsachen und Futter will sie nicht mit anderen Hunden teilen. Katzen gehören ebenfalls nicht zu ihren Freunden. Fremden gegenüber ist Selva rassetypisch eher reserviert. Darum ist es wichtig, dass Interessenten sich Zeit nehmen, Selva langsam kennenzulernen und ihr Zeit lassen, dass sie sich öffnet. Der Besuch einer guten Hundeschule wird empfohlen.

Wie sie sich in Gegenwart von Pferden verhält, kann nicht genau gesagt werden. Allerdings lässt sie sich problemlos an Weiden vorbeiführen.

Für Selva suchen wir aktive und hundeerfahrene Menschen ohne Kinder. Ihre neuen Menschen dürfen sich auf eine spannende, gemeinsame Zeit freuen. Gerade ein junger Hund braucht ausreichend Beschäftigung und Geduld, darum muss genügend Zeit und Raum für das neue Familienmitglied vorhanden sein. Selva ist komplett geimpft (Kombi- und Tollwutimpfung) und kastriert. Sie befindet sich momentan in einer Hundepension in Mülligen, Kanton Aargau (Schweiz).

Wer sich für die hübsche Mixhündin interessiert oder weitere Fragen zu ihr hat, kann sich gerne bei ihrem vermittelnden Verein melden: Tierhilfe Arme Pfoten, Ansprechpartnerin ist Vivienne Wetter +41 76 488 00 88

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Fini

Fini, Hündin,*2009, Wien / Österreich

Für die zwölfjährige unkastrierte Fini wird ganz dringend schweren Herzens eine Endstelle - oder gerne auch eine Pflegestelle - gesucht. Fini wohnt derzeit im Großraum Wien in Österreich.

Seit der Leithund des Rudels schwer krank ist, wird sie immer mehr
von den anderen Hunden gemobbt und attackiert, so dass sie aktuell
getrennt werden müssen. Sie ist hyperaktiv, was sich leider durch diesen
Stress sehr verschlechtert hat.

Fini ist am liebsten mit Frauchen zuhause oder in der Natur unterwegs, sie braucht unbedingt eine ruhige, ländliche Umgebung und Zuhause ohne Kinder, da sie diese nicht kennt, ebenso wie Katzen. Sie mag auch keine kleinen Hunde, kennt aber Schafe und Pferde ist aber zu alt, um am Pferd mitzugehen. Gerne kann im neuen Zuhause ein Rüde wohnen. Fini
fährt gut im Auto mit, springt aber nicht gerne hinein.

Gesundheitlich geht es ihr gut, sie hat ein schrumpeliges Ohr (Überbleibsel ein Blutohrs) und beim rechten Auge ein durch Narbenbildung nach einem Abszeß etwas herunter gezogenes Unterlid, worauf etwas geachtet werden muss.

Sie können Fini ein neues Zuhause anbieten? Dann wenden Sie sich
bitte per Mail an Marion Fessler, gutgepolstert@a1.net.

Der Vermittlungshund ist dem Team von ACD in Not e. V. nicht
persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Megy

Megynka (Megy)
Cattle-Mixhündin, *ca. 2015

Megynka lebt derzeit in der Slowakei und wurde einfach so von ihrer Familie ins örtliche Tierheim gebracht, weil man sie nicht mehr wollte. Im Tierheim zeigt sie sich als eine sehr intelligente Hündin, die nicht nur ein außergewöhnliches Aussehen hat, sondern sich auch in einer neuen Umgebung schnell anpasst. 

Gegenüber Menschen ist sie sehr treu und lieb und möchte ihnen gerne überall hin folgen. Sie ist eine sehr fröhliche Hündin und trägt viel Liebe in ihrem Herzen. Megynka mit schlechter Laune gibt es einfach nicht. Sie liebt die Bewegung und Spaziergänge. Trotz ihres Handicaps hat sie nie ihren Lebensmut verloren. 

Leider ist Megynka blind und man muss sie immer an die „Pfote“ nehmen um ihr alles erst einmal zu zeigen. Ob die Blindheit ein Dauerzustand ist oder nur aufgrund fehlender medizinischer Hilfe aufgetreten ist, wird in den nächsten Tagen abgeklärt werden. 

Im hektischen Tierheimalltag hat sie es natürlich schwer, da der Auslauf mit den anderen Hunden sie sehr stresst. Sie kann die Lage dann leider nicht richtig einschätzen. 

Für die Hundedame wird ein Zuhause gesucht, welches ihr genug Aufmerksamkeit und ausreichend Zeit gibt, um sich an die neue Umgebung anzupassen und zu gewöhnen. In ihrem neuen Zuhause kann gerne schon ein geduldiger Hund leben, an dem sich sie orientieren darf. 

Megy ist kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt und reist selbstverständlich mit einem blauen EU-Heimtierausweis.
Bekommt Megynka eine Chance, in einem neuen Zuhause bei einer Familie zu leben, die sie so liebt wie sie ist? 

Bei Interesse an Megynka, meldet euch bitte bei ihrem vermittelnden Verein Herzenshunde Hessen. Auf www.herzenshunde-hessen.defindet ihr unter dem Punkt „Vermittlung“ eine Adoptanten-Checkliste. Diese sollte ausgefüllt werden, damit die Bewerbung berücksichtigt werden kann. 

Für weitere Fragen wendet euch bitte an die für Megynka zuständige Vermittlerin Sabrina: 0174 7066630 (gerne WhatsApp) oder per Email: Sabrina@herzenshunde-hessen.de

Wir bitten von Kommentaren, die der Vermittlung nicht dienlich sind, abzusehen! Danke.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Panda

Panda
Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *22.10.2020

Panda, die sich momentan noch in Ungarn befindet, hat die meiste Zeit ihres jungen Lebens allein in der Wohnung verbracht, weil ihr Frauchen täglich immer lange arbeiten musste. Viel konnte sie dabei nicht kennenlernen – Spaziergänge, hundegerechte Beschäftigung oder gar Auslastung gab es nicht. Sie bellte viel in der Wohnung und wurde ins örtliche Tierheim abgeschoben.
Panda ist weiblich, am 22.10.2020 geboren und ungefähr 40 cm groß.
Sie ist komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert!
Panda kann noch nicht schön an der Leine laufen, weil sie das nie richtig lernen durfte. Das Tierheim-Team vor Ort ist sich aber sicher, dass Panda durch Aufmerksamkeit, Pflege, Liebe, Beschäftigung und Training ein ganz toller Hund werden wird, der seine Menschen bestimmt ganz schnell von sich begeistert!
Panda ist jung, klug und gelehrig – die besten Voraussetzungen also für ein erfolgreiches Training!

Da in Panda ein Cattle Dog vermutet wird, sollten sich potenzielle Interessenten gerne draußen in der Natur bewegen oder sportlich aktiv sein. Es werden also aktive Menschen für die Hündin gesucht, die im besten Falle nicht ganz Cattle Dog unerfahren sind und ländlich wohnen. Größere Kinder und ein bereits vorhandener Hund sollten kein Problem sein; Panda ist sehr verträglich.
Panda muss viele Dinge erst noch lernen. Ob sie direkt stubenrein sein wird, kann nicht genau gesagt werden.

Hat die hübsche Panda euer Interesse geweckt? Dann setzt euch bitte mit Andrea Struckmeier von Tierrettung Ausland e.V. in Verbindung:

andrea.struckmeier@tierrettung-ausland.com

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Yuna

Yuna
Hündin, evtl. Cattle Dog Mix, *2019

Yuna ist ca 2 Jahre alt,kastriert, gechipt,geimpft und wartet in 48155 Münster auf ihre Familie.

Yuna ist eine ca. dreijährige Hündin, die im Herbst 2021 aus Bosnien nach Deutschland gekommen ist. Sie kam mit einem alten Bruch nach Deutschland und musste körperlich zunächst aufgepäppelt werden. In ihrer bisherigen Pflegestelle wurde sie tierärztlich durchgecheckt und physiotherapeutisch begleitet. Inzwischen hat Yuna eine gute Muskulatur aufgebaut, so dass der alte Bruch im Ellenbogengelenk ihr kaum noch anzumerken ist. Auch längere Strecken kann sie inzwischen gut laufen. Leider konnte sie in ihrer bisherigen Pflegestelle nicht bleiben, da ihre Pflegemama gesundheitliche Probleme hat und Yuna in gewissen Bereichen sich als recht anspruchsvoll zeigt.

Yuna ist vor zehn Tagen auf ihre Pflegestelle in Münster eingezogen und würde nun gerne endlich in ihr „Für-immer-Zuhause“ ziehen. Vermutlich ist Yuna ein Cattle Dog Mischling. Zumindest hat sie optische Ähnlichkeiten und auch ihr Wesen passt zu dieser ausdauernden Rasse. Yuna ist dem Menschen gegenüber aufgeschlossen und freundlich. Jedoch ist es wichtig Yuna von Anfang an sehr klare Grenzen zu setzen. Nur zu gerne beansprucht sie sonst „ihren“ Menschen für sich und nutzt Schwächen gnadenlos aus. Oft fällt es ihr noch schwer sich zurück zu nehmen, zu warten und eben nicht an erster Stelle zu stehen. Dies tut sie dann gerne mit Gejammer kund. Wichtig ist auf dieses etwas theatralische Verhalten nicht einzugehen, da ihre Ansprüche sonst immer höher werden und sie dann durchaus auch dominant Dinge einfordert. Mit Artgenossen kommt sie leider nur bedingt zurecht. Unter sehr strenger und konsequenter Anleitung lässt sie sich gut in einer Gruppe führen. Für das nähere Zusammenleben wäre sie aber eher als Einzelhund zu empfehlen. Hundebegegnungen hält sie bei mir inzwischen aus, daran muss aber dringend weiter konsequent gearbeitet werden, da sie sonst schon aus der Ferne anfängt diese zu kommentieren. Yuna hat Jagdtrieb. Auch an diesem sollte noch gearbeitet werden. Katzen sollten deshalb leider nicht im Haushalt leben.

Für diese wunderschöne Hündin suchen wir also selbstsichere Menschen, die es mit Yunas Sturheit aufnehmen können. Yuna ist begeisterungsfähig und lernt schnell. Auch wenn Yuna gerne schmust ist sie definitiv kein Couchpotatoe. Sie will mental wie auch körperlich ausgelastet sein, braucht in erster Linie aber klare und ehrliche Menschen, die in der Lage sind den Raum einzunehmen und zu verwalten. Nach kurzem Abschiedsprotest kann Yuna auch gut stundenweise alleine bleiben.

Wer möchte Yuna kennenlernen?

Bei Interesse an der schönen Hündin, meldet euch gern bei ihrem vermittelnden Verein Ankerhunde e.V.. Entweder per E-mail: kontakt@ankerhunde.de oder telefonisch unter: 08654 7777774

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.